Freitag, der 1. September 1939


Polen: Der vergessene Anfang eines fatalen
Krieges in Europa und die Kleinstadt Wielun

Der zweite Weltkrieg, beginnt an einem warmen Sommertag. Es ist Freitag, der 1.September deutsche Truppen treten an der polnischen Westgrenze, auf ganzer Linie die Schlagbäume nieder und die Wehrmacht rückt mit einer Million Mann in Polen ein. Laut Propaganda der Hitleradministration dauert der Feldzug, was ein Wort, 17 Tage, diese Zahl ist natürlich geschönt. Der Einmarsch, der mit der Stalinadministration abgesprochen war, endet nach 37 Tagen. Entgegen der Erwartungen des polnischen Außenministers Beck lassen sich die Alliierten Zeit, sie erklären Deutschland den Krieg, sie zögern trotz Mobilmachung und eröffnen keine zweite Front im Westen, wie es sich die polnische Militärführung erhoffte.

Dem Krieg ging ein seit dem Frühjahr andauerndes verbales Sperrfeuer zwischen beiden Staaten voraus. Hitler kündigte den Nichtangriffspakt mit Polen im Frühjahr 1939 auf. Die nach dem ersten Weltkrieg bestimmten Regularien, für den freien Weg nach Ostpreußen, die Zollbestimmungen und den Status der Stadt Danzig, mit seinem großen deutschen Bevölkerungsanteil, wollte die nationalistische Regierung Polens nicht neu verhandeln. Ein Interessenausgleich kam für beide Seiten nicht in Frage. Das Wort führten in beiden Regierung die Falken. In der Bereitschaft zu Kompromissen sahen sie das Eingeständnis von Schwäche, deshalb galt ihnen das Primat der Kooperation, zur  Lösung der Konflikte nicht.  So wurde die Lösung zum Problem. Die Hitleradministration fühlte sich sicher und ging davon aus, dass das Königreich den militärischen Konflikt scheute, verlor jede Skrupel und entzündete den europäischen Teil des Weltkrieges. Japan befand sich ja seit dem Sommer 1937 mit China im Krieg, dem pazifischen Teil des Weltkrieges.

Die Hitleradministration hätte beinahe recht behalten, wenn Winston Churchill in der entscheidenden Kabinettssitzung in London, überstimmt worden wäre.  Dies war vor 73 Jahren. Der im Weiteren zitierte Artikel, von Brigitte Jäger-Dabek ist vor drei Jahren veröffentlicht worden und weißt auf ein grausames Detail der Kriegsführung der deutschen Wehrmacht hin, den 1. Bombenkrieg gegen eine polnische Stadt, bevor Warschau Ziel der Flieger wurde. (mehr)

 wielun Polen: Wielun, der vergessene Kriegsbeginn

Autor Brigitte Jäger-Dabek, via Das Polen Magazin

Der zweite Weltkrieg begann mit der Beschießung der Danziger Westerplatte durch die Schleswig-Holstein – das steht wie in Stein gemeißelt. Doch genau betrachtet stimmt das nicht. Der Zweite Weltkrieg begann heute vor 71 vermutlich bereits gegen 4:30 Uhr mit der Bombardierung der rund 20 Kilometer von der deutschen Grenze entfent in der Woiwodschaft Lodz liegenden Kleinstadt Wielun.

Es war der erste Luftangriff dieses Krieges, dem viele weitere folgen sollten, bis 1945 halb Europa in Schutt und Asche lag. Wielun, das rund 100 Kilometer östlich von Breslau liegt, hatte damals rund 16.000 Einwohner wurde bei dem Angriff vom 1.9.1939 zu rund 70% zerstört, der Stadtkern sogar zu 90%, rund 1200 Menschen starben. Militärische Ziele gab es in Wielun nicht, die Stadt war unbefestigt, besaß weder Flak noch Bunker.

Befohlen hatte den Angriff der zur Unterstützung der 10. Armee kommandierte „Fliegerführer zur besonderen Verfügung“ Wolfram von Richthofen auf Geheiß der obersten Führung. Die Ausführung folgte vom Militärflughafen  Nieder-Ellguth am Steinberg nordöstlich von Oppeln durch das Stuka-Geschwader 76 sowie das Geschwaders 2 Immelmann Sturzkampfbomber JU 87 B. In drei Angriffswellen luden jeweils 29 Stukas des Typs JU 87 B insgesamt 380 Bomben mit einer Gesamt-Sprengkraft von 46000 Kilogramm ab.

Was die Beurteilung dieses ersten Luftangriff des 2.Weltkrieges betrifft, sind sich die meisten Historiker heute einig und meinen, dass an Wielun sowohl der neue Flugzeugtyp als auch und vor allem eine neue Taktik erprobt werden sollte, bei der den Sprengbomben Brandsätze folgten, um so einen Feuersturm zu entfachen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s