Time Signum: 19. April 1934 Aufstand im Warschauer Ghetto


Am 19. April 1943 begann der Aufstand im Ghetto in Warschau. Zuvor war die SS mit zwei Bataillonen eingerückt, um das Ghetto zu liquidieren. Die Juden setzten sich mit heimlich angeschafften Waffen zur Wehr – zunächst mit Erfolg. Das Foto, das am 19. April aufgenommen wurde, legte der Kommandant des SS-Einsatzes, Brigadeführer Jürgen Stroop, dem Bericht an seine Vorgesetzten bei. Das Bild wurde 1945 beim Nürnberger Kriegsverbrecherprozess als Beweismittel verwendet. (Bild: Aus dem Archiv der Foto-Agentur Keystone.)

In den folgenden Tagen setzen die Deutschen Geschütze und Flammenwerfer ein. Systematisch wird Haus für Haus in Brand gesteckt. Nach vier Wochen ungleichen Kampfes hat die SS das Ghetto unter ihre Kontrolle gebracht, von den 70’000 Juden, die sich vor dem Aufstand noch in Warschau befanden, werden ueber 56’000 getötet. (Quelle)

„Der „Wind von den brennenden Häusern
Blies in die Kleider der Mädchen,
Die fröhliche Menge lachte
Am schönen Warschauer Sonntag“ ~ Czeslaw Milosz

Anmerkung zum o. Bild.
Der Mann mit Maschinenpistole, rechts im Bild, ist SS-Unterscharführer Josef Blösche. Er wurde 1967 in der DDR wiedererkannt und 1969 in Leipzig hingerichtet. Der kleine Junge im Vordergrund ist Zvi Nußbaum. Er überlebte die Deportation in das KZ Bergen-Belsen im Kreis Celle.

One thought on “Time Signum: 19. April 1934 Aufstand im Warschauer Ghetto

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s