»Ein großes Be…


»Ein großes Beben geht durch die ganze Welt. In
immer neuen Stößen erschüttert es das Bestehende. Und wenn es auch vorübergehend zu verebben scheint, irgendwo und irgendwann hebt
sich der Boden abermals. Die Angst, der Zorn
und die Hoffnung der Bedrohten schaffen unaufhörlich Unruhe. Das ist ein andauerndes und
weit umfassenderes Phänomen als die bisherigen
Revolutionen. Ich nenne es ›Menschenbeben‹.«
Robert Jungk (1913 – 1994) (Quelle)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s