8. Mai 1945: Tag der Befreiung


#8mai Vive la liberté !
Tag der Befreiung vom Faschismus
vs. Stunde Null

comic_8_mai_45

Der 8. Mai ist als Tag der Befreiung vom deutschen Faschismus, in verschiedenen europäischen Ländern ein Gedenktag, an dem der bedingungslosen Kapitulation (link) der deutschen Wehrmacht und damit dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa gedacht wird. In der DDR war er von 1950 bis 1966 und im Jahr 1985 gesetzlicher Feiertag. Seit 2002 ist er gesetzlicher Gedenktag in Mecklenburg-Vorpommern. 

In der Bundesrepublik Deutschland ist der 8. Mai kein Feiertag, dennoch finden bis heute insbesondere zu „runden“ Jahrestagen des 8. Mai 1945 entsprechende Veranstaltungen statt. Große Beachtung fand 1985 die Rede des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker vor dem Deutschen Bundestag zum 40. Jahrestag (link). 2005 fand in Berlin zum 60. Jahrestag ein „Tag der Demokratie“ statt.

In anderen am Zweiten Weltkrieg beteiligten Staaten wird der Jahrestag des Kriegsendes als Feiertag (#Vday, #Veterandagen) begangen, so in Frankreich, Tschechien, Norwegen und der Slowakei. In der Sowjetunion wurde am 9. Mai der Tag des Sieges als gesetzlicher Feiertag begangen, da die Kapitulation gegenüber der Roten Armee erst nach Mitternacht MEZ erfolgte und zudem der Waffenstillstand nach Moskauer Ortszeit erst am 9. Mai in Kraft trat. Nach der Auflösung der Sowjetunion ist in den meisten ihrer Nachfolgestaaten der 9. Mai – als Tag des Sieges – ein gesetzlicher Feiertag.

In den Niederlanden wird der Befreiungstag schon am 5. Mai begangen, dem Tag, an dem der kanadische General Charles Foulkes und der deutsche Oberbefehlshaber Johannes Blaskowitz im Beisein des Prinzen Bernhard im Hotel De Wereld in Wageningen die Kapitulation der deutschen Truppen in den Niederlanden besiegelt haben.
(Quelle: Wikipedia)

Die deutsche Öffentlichkeit hat, 68 Jahre nach Kriegsende, keine Form gefunden den Tag zu feiern bzw. angemessen zu würdigen. Die regulären Nachrichten sparen ihn aus, erst in den Spätnachrichten oder auf speziellen Nachrichtenkanälen wird der Tag und seine historische Bedeutung hervorgehoben. Vorzugsweise als Bericht über die Feierlichkeiten in Paris oder in Moskau.

Deutschland hat ein gespaltenes Verhältnis, viele Zeitzeugen wollen den Tag nicht als Tag der Befreiung gedenken, denn der Tag ist für viele dann doch nicht emotional positiv besetzt. Es wird der Begriff Stunde Null geprägt, dem Beginn der Nachkriegszeit. Insbesondere die 12-14 Millionen Vertiebenen (mehrheitlich Frauen und Kinder) [link] aus den Ostgebieten haben im Nachkriegsdeutschland, insbesondere innerhalb der CDU die Erinnerung an die T 500 Toten, die auf den Flüchtlingstrecks umkamen, wach gehalten, sie verbinden mit diesem Tag den Verlust ihrer Heimat und die Nöte der Vertreibung. So gab es für viele Deutsche nichts zu feiern, obwohl die Befreiung von der verbrecherischen Diktatur ein guter Grund zum Feiern gewesen wäre. Die Zivilbevölkerung war in den letzten Kriegsjahren systematisch von der Nazipropaganda angespitzt worden und fürchtete die Rache die Sieger für die Greultaten, die Nazideutschland in den den besetzten Ländern zuvor verübten. Andererseits sind die Allierten auch nicht angetreten Deutschland zu befreien, vielmehr traten sie an, um das Deutsche Reich zu besiegen.

Die zweite und dritte Nachkriegsgeneration tut sich da weniger schwer und würde mit dem Verständnis von Heute, den 8. Mai auch als Tag der Befreiung von der Diktatur Hitlers begehen und die Allierten als Befreier feiern. Doch das Selbstverständnis der führenden, liberalkonservativen Meinungsmacher verweigern sich solch einem Geschichtsverständnis und verhindern, dass der 8. Mai als identitätsstiftenden Moment für das demokratische Deutschland verstanden werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s