Homosexualität und Fussball – über sexuelle Kommunikation und Sport #Hitzlsperger


Differentia

Der Fußballer Thomas Hitzlsperger bezeichnet sich als homosexuell. Man nennt sowas Coming Out, aber niemand weiß genau, warum diese Mitteilung von Bedeutung ist. Handelte es sich um eine Kontaktanzeige, wüsste man, wen und warum das interessieren könnte. Aber darum geht es wohl er nicht. Nun, es ist klar, es geht um das Gespräch.

Der normale Weitergang der Dinge ist, ein solches Outing gut oder schlecht zu finden. Eine ganz andere Frage ist die nach der Herkunft des Problems. Denn das Problem ist ja nicht Homosexualität, sondern das Gespräch darüber. Und die Frage, warum das Gespräch darüber ein Problem ist,  ist nicht so einfach zu beantworten, jedenfalls nicht so einfach, wie dies vom einem naiven Standpunkt aus erscheint. Denn man könnte einfach behaupten, dass es ausreicht, wenn jeder seine Meinung zum Gesprächsthema äußert und, nachdem das geschehen ist, äußert jede seine Meinung über das Themengespräch. Der Normalverlauf ist dann der…

Ursprünglichen Post anzeigen 828 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s