Der Meister: Soeben hat „Es“ geschossen.


nit möööglich!

BogenschießenDa, eines Tages, nach einem Schuss, verbeugte sich der Meister tief und brach dann den Unterricht ab. „Soeben hat ‚Es‘ geschossen,“ rief er aus, als ich ihn fassungslos anstarrte. Und als ich endlich begriffen hatte, was er meinte, konnte ich die jäh aufbrechende Freude darüber nicht unterdrücken.

„Was ich gesagt habe, „tadelte der Meister, „war kein Lob, nur eine Feststellung, die Sie nicht berühren darf. Ich habe mich auch nicht vor Ihnen verbeugt, denn Sie sind ganz unschuldig an diesem Schuss. Sie verweilten diesmal völlig selbstvergessen und absichtslos in höchster Spannung; da fiel der Schuss von Ihnen ab wie eine reife Frucht. Nun üben Sie weiter, wie wenn nichts geschehen wäre!“

aus: Eugen Herrigel, „Zen in der Kunst des Bogenschießens“

„Zen in der Kunst des Bogenschießens“ war mein erstes Zen-Buch, das ich mir auf Empfehlung von Heinz Butz gekauft hatte. Damals hatte ich mir noch überlegt, nach Japan zu fliegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 289 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s