Nein, ich will nicht verlanzt werden


Zur Causa Lanz mein Kommentar, der 189. bei Stefan Niggemeier – So mögen sie Gulaschsuppe essen: Eine kritik der Kritik, an der Lanz-Petition.

Die Wiederentdeckung der Meinungsfreiheit, nenne ich die Petition zum Abschalten von Lanz. Der Mann ist nicht erst seit dem unsäglichen Interview mit S.W. unerträglich, er ist es für mich seit ungezählten Sendeminuten. Vielleicht gefiel mir eine der 500 Sendungen, wahrscheinlich das Interview mit Karl Lagerfeld, der Rast gab mir die Lizens zum Umschalten, das geht ganz von selbst, ich muss gar nicht mehr nachdenken. Alles in mir sagt Nein zu der verlanzerei durchs ZDF. Und der Nächste von dem ich mich befreit sehen möchte, ist der unsäglich Möchtegern Satiriker Nuhr in der ARD. Aber diese Petition wurde von openpetion als unzulässig abgeschaltet. So schnell geht das mit der Nettikette und der Meinungsfreiheit für den Angry Mob.

Meinungsfreiheit bleibt ein Privileg der Journalisten und der wenigen Blogger die ein akzeptables Ranking vorweisen können und sich somit Gehör verschaffen.

Der Mob gehört dem 4. Stand an und über den dürfen sich Promis und Journalisten lustig machen. Das sind ja auch nur von blindem Hass und blinder Wut getriebene Bürger — undankbare Bürger. Die sollten besser den Mund halten und sich die Worte der Kanzlerin in Erinnerung rufen, die sie während einer Wahlkampfveranstaltung dem pfeifenden Publikum entgegnet hat. »Sie können froh sein, dass sie hier noch ihre Meinung kunt tun dürfen!« So ist es, ich bin jeden Tag froh, froh, froh, froh! Kommt lasst uns Gulaschsuppe essen und ein Lied singen. Wir alle sind Terroristen!

++ Eilmeldung ++ Eilmeldung ++ Eilmeldung ++

»Das Online-Portal OpenPetition hat seine Nutzungsbedingungen geändert«, so die FAZ — so schnell geht das und schwups ist das mit der Meinungsfreiheit für den Mob auch schnell vorbei!!! Also Gulaschsuppe essen gehen, denn Moderationsbashing fällt unter die Nettikette, denn wer Moderatoren angreift, beschimpft und … der wird mit Klappe dicht, Mund halten belegt. Was solls, wir der Mob sind ja der 4. Stand und immer druf uff den Pöbbel, dat war nie anders und dat blievt alleweil wie ›t immer schon woar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s