Die Moral des deutschen Staates hört bei der Steuer auf


Maxime eines Politikers aus einer anderen Galaxie:
„Behandele Deine Bürger, wie Du willst, dass Deine Bürger mit ihrem Staat umgehen!“

Spaß bei Seite, von den Schweizern lernen heißt siegen lernen. Heute hat die FAZ , nach dem Steuerdesaster des Sportmanagers Hoeneß endlich mit einem Kommentar von Holger Steltzner die Steuermoral des Deutschen Staates zum Thema gemacht.
Ein Kommentator (Max Schmid) unter vielen, hat die Leser mit folgendem Beitrag begeistert.

Für FAZ fast eine neue, „böse“ neo-liberale Ansicht – Steuerehrlichkeit hängt von der Steuerlast ab.  Leider ist der Autor immer noch verfangen im Weltbild des allmächtigen Staates, der abstrakt, unabhängig von den Bürgern, existiert und von diesen nicht beeinflussbar ist. Bismarck und das 19. Jahrhundert hat dies so bestimmt. Offenbar ist es immer noch Realität in Deutschland, wenn diese Ansicht leitende Medien bestätigen.

Der Deutsche „Staat“ gibt den unmündigen Deutschen Geschenke in Form von sinnloser „Daseinsvorsorge“ wie Umlage-Renten, Muttergeld, Mütterrente… und die „dankbaren“ Empfänger besch… diesen „Staat“ wo es nur geht.

Das liberale Modell in der laut Deutschen-Medien hinterwäldlerischen, rückständigen Schweiz muss den Deutschen als eine Regelung aus einer fremden Galaxie vorkommen, d.h.:

1. Die Bürger kontrollieren direkt die öff. Ausgaben
2. Die Bürger bestimmen über Sozialwerke
3. Die Bürger bestimmen die Steuern
4. Die Bürger zahlen 30-40% weniger Steuern als in Deutschland bei besserer Bildung, Infrastruktur etc.

Wieso gibt es eigentlich noch keinen Steuergerechtigkeitsindex der OECD Länder?
Eine Gegenüberstellung und einen Vergleich unter den OECD Ländern wäre eine aufklärerische Maßnahme. Deutschland würde sicher am Ende die Laterne tragen dürfen. Die Deutschen sind mit ihrem Steuersystem nicht begnadet, sondern gegeißelt und ein Aufstand der Bürger ist nicht in Sicht, zu groß die Angst vor dem übermachtigen Staat.

Punkt Eins bis Vier sollte zum Steuer-Selbstverständnis eines deutschen Politikers gehören. Ich warte auf den Tag, wo eine Partei, die zu Wahlen in Deutschland antritt, diese Forderungen in ihr Programm aufnimmt und nicht nur zum Schein, wie es die FDP getan hat. Hallo Piraten, AFD wacht endlich auf und hört endlich euren Klein-in-klein-Krieg auf.

Mein abschließender, ganz persönlicher Kommentar: „Auch wenn es langweilt und ich mich gebetsmühlenartig wiederhole! Ich sage Steuerverschwendung und meine beispielhaft Elbphilharmonie, Flughafen Berlin-Brandenburg, Stuttgart 21 und Staatsarchiv Duisburg. Die dafür verantwortliche Politiker sind ausnahmslos von jeder Haftung befreit. So lebt es sich leichter und besser! Die Schadenssumme für die Allgemeinheit ist ein vielfaches, doch wer Birnen mit Äpfeln vergleicht irrt und die Steuermoral des Staates hat eben nix mit der Steuermoral seiner Bürger zu tun.
Gehen wir mit gutem Beispiel voran, für unsere Kinder usw. So wie es die Großen uns im Irakkrieg gezeigt haben, wie es die Administration Busch, Obama und Putin vorlebt.  Ich höre damit auf am Beispiel Deutschlands meinen Kids die Demokratie zu erklären, ich halte meinen Mund, so viel Zynismus und Heuchelei geht auf keine Kuhhaut!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s