Zur Vorbereitung des 32. #edchatDE: Das Schulzimmer der Zukunft


Das Multifunktionale Klassenzimmer, wenn nicht die Lehrer den Druck aufbauen und Ansprüche an ihren Arbeitsplatz stelen, wer dann. Die Kommunen und Städte planen den Schulbau auschließlich unter Kostenaspekten, pädagogische Kriterien für die Ausstattung und Gestaltung fehlen grundsätzlich. Studien aus Kanada und von der LMU in München belegen, wie viel Einfluß die Raumgestaltung auf die Leistung von Schülern und Lehrern hat.

#EdchatDE

Der Raum, in dem wir lernen, wird heute oft und gerne als der „dritte Pädagoge“ bezeichnet. Seinen Ursprung hat diese Bezeichnung wohl bei Loris Malaguzzi, einem italienischen Pädagogen, der die „Reggio-Pädagogik“ entwickelte. Doch mittlerweile ist diese Formulierung fast schon zum Grundbestand päd. Diskurse zu zählen, wenn es um die Zukunft der Schule, um die Schule der Zukunft geht.

edchatDE Nr 32 Poster

Allerdings gab es bei jüngsten Schulneubauten, von denen @HerrLarbig in Frankfurt einen direkt und einen indirekt beobachten konnte, keine nennenswerte Beteiligung eines Diskurses um den Unterricht, den man in diesen neuen Schulen unterrichten will. Um es kurz zu machen: Die Klassenzimmer sehen nicht anders aus als in Schulen, die schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben. Es gibt ein paar andere Räumlichkeiten, wie Mensa und Bibliothek, aber auch solche Räume sind (zumind. in Frankfurt) mittlerweile durch Baumaßnahmen zumindest an den Gesamtschulen und Gymnasien auch vorhanden. Kurz: Glaubt man den Neubauten, dann wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 251 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s