Wie sind die Montagsdemos wirklich – Ein Erfahrungsbericht


Montagsdemo Wiesbaden mit Wolfgang van der Rydt / Protestsänger

Subversives Fieber

Wiesbaden, 19.05.2014:

Seit Wochen treffen sich Menschen an jedem Montag in mittlerweile circa 50 Städten. Von den Medien zu Anfang ignoriert und dann niedergemacht als Treffpunkt von Neo-Rechten, Esoterikern und Verschwörungstheoretikern.

Viele Menschen, die im Laufe der Ukraine-Krise beunruhigt sind durch die neu hervorgekramten Kalte-Kriegs-Parolen, die eskalierende Sanktionspolitik, die hetzerischen Überschriften in Medien (z.B. „Die gespenstische Invasion” Zeit online, 06.03.2014) mit Sorge verfolgen und sich fragen, was passiert hier gerade, wurden von den schlechten berichte der Medien über die Friedensmahnwachen abgeschreckt.
Denn es gibt viele Menschen, die sich Sorgen machen, die beunruhigt sind und Frieden wollen.
Doch die Medienberichte von Rechtsextremen Spinner auf den Montagsdemos hielten viele Menschen ab, dorthin zu gehen, obwohl die Friedensmahnwachen genau dafür sind, was viele Menschen jetzt fühlen.
Und ich gebe zu, mich hielt das zuerst auch ab. Gleichzeitig wurde mir aber auch erzählt, dass es gar nicht so ist, wie in den Medien berichtet…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.640 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s