Gute Erfahrungen mit Dinner-Cancelling


Ich würde es für mich breakfast-cancelling nennen und ich fahre gut damit…. weil ich dann erst nach 12, das erste mal wieder esse und Abends gibts was leckeres, ganz auf romanische Art und Wiese, mit wenig Kohlehydraten und nichts hilf mehr als zählen – Kohlenhydrate zählen und du weißt, was dir die Waage am nächsten Tag berichtet. #keepmoving #keeprunning and #staysunny

Pinksliberal

Kennt ihr das: Man geht nach der Arbeit noch zum Sport, kommt gegen 20 Uhr nach Hause und schaut etwas im TV an. Um 22 Uhr knurrt dann kurz der Magen und man merkt, dass man das Abendessen vergessen hat. Hierfür gibt es einen anglizistischen Angeberbegriff: „Dinner-Cancelling“.

Nach der Empfehlung der Anhänger sollen zwischen dem letzten Essen des Tages und dem Frühstück am nächsten Morgen mindestens 14 Stunden liegen. Oder einfacher gesagt: Man isst nach dem Mittag nichts mehr; außer eventuell einem Snack/Obst am Nachmittag. Um für sich selbst heraus zu finden, ob „Dinner-Cancelling“ das richtige für einen ist, muss man keine wochenlange Diät machen. Ein einziger Abend reicht aus, um zu erkennen, ob es „wirkt“ oder nicht.

Man schläft wesentlich besser, denn der Körper kann bei leerem Magen besser herunterfahren. Er muss nicht „arbeiten“, was auch die Körpertemperatur geringfügig senkt. Ebenfalls erwiesen ist, dass Dinner-Cancelling den Blutzuckerspiegel senkt, wodurch vermehrt…

Ursprünglichen Post anzeigen 279 weitere Wörter

One thought on “Gute Erfahrungen mit Dinner-Cancelling

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s