Frank Schirrmacher „Das heilige Versprechen“


Vieles was Frank Schirrmacher schrieb, klingt in seiner enthusiastischen, geistreichen Radikalität, wie ein Vermächtnis. In den Nachrufen von Jan Fleischhauer. im Spiegel bis hin zu Ranga Yogeshwar, auf Facebook, finde ich Texte, die mir das zentrale Thema dieses Denkers in Erinnerung rufen. Er war einer der den Streit suchte, ihn überhaupt nicht scheute, die Themen fand, sie zerlegte, wie ein Jäger seine Beute, Themen die den Zeitgeist bestimmten und uns wirklich berührten. Irgendwie war er wie ein Ohrenkneifer, ich konnte an seinen Texten nicht vorbeigehen, ohne mich selbst dazu zu positionieren. Eine Textpassage hebe ich stellvertretend hervor, an den mich die Bloggerin Carmen Treulieb erinnerte.

“Wenn Zeitungen, die nie Geld verdienten, untergehen, sagt das nichts aus über Zeitungen. Wenn Zeitungen, ob auf Papier oder im Netz, nicht mehr vermisst oder gebraucht werden, sind sie selber schuld. Aber wann wäre das je anders gewesen? Streitet das Land im einundzwanzigsten Jahrhundert ernsthaft über die Frage, ob man Dinge, die man liest anfassen kann? Streiten wir über das Rascheln, wo doch jeder weiß, dass in einer Welt ohne Papier sofort eine Zeitung mit Papier eine Marktlücke ist? Als wäre das die Frage. Als wäre die Frage nicht viel mehr, ob Journalisten den Hypes widerstehen oder weiterhin die Karikatur einer Branche abgeben wollen, die noch ihre eigene Krise zum Hype macht? (…) Als gäbe es allen Ernstes einen ontologischen Unterschied zwischen – sagen wir Bloggern und Journalisten und nicht etwa nur einen individuellen;” (Frank Schirrmacher: “Das heilige Versprechen”)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frank Schirrmacher „Das heilige Versprechen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s