Lin-chi: es gibt nichts zu tun


„Nehmt einfach Abstand vom Denken, und sucht niemals außen. Wenn etwas kommt beleuchtet es. Habt einfach Vertrauen in euer jetzt offenbartes Handeln – es gibt nichts zu tun.“

nit möööglich!

MaraJünger des WEGES, wenn ihr in Einklang mit dem Dharma sein wollt, so wie er ist, dann seid einfach Menschen von großer Entschlossenheit. Wenn ihr haltlos und unentschlossen dahintreibt, seid ihr zu nichts nütze. So wie ein gesprungener Krug keine Flüssigkeit halten kann, darf sich derjenige, der ein großes Gefäß [des Dharma] sein möchte, nicht von den irreführenden Ansichten der anderen vereinnahmen lassen. Macht euch selbst zum Meister überall, und wo immer ihr steht, es wird der rechte [Platz] sein.

Was auch immer geschieht, akzeptiert nichts davon. Ein einziger zweiflerischer Gedanke, und der Dämon [Mara] wird sofort euern Geist befallen. Wenn selbst ein Bodhisattva zweifelt, wird der Dämon von Geburt-und-Tod nicht ruhen. Nehmt einfach Abstand vom Denken, und sucht niemals außen. Wenn etwas kommt beleuchtet es. Habt einfach Vertrauen in euer jetzt offenbartes Handeln – es gibt nichts zu tun.

aus dem Lin-chi Lu

„Sucht niemals außen!“ sagt Lin-chi und:…

Ursprünglichen Post anzeigen 514 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s