ZDF heute-journal – Marietta Slomka über G7-Demo: „Kritiker bleiben unter sich“


Marietta Slomka ist ein Beispiel dafür, wie sich eine Journalistin im Gegensatz zu dem verhält, was Hanns-Joachim Friedrichs einst postulierte – sich als Journalist „nicht mit der Sache gemein zu machen, weder mit einer guten, noch mit einer schlechten“, über die es zu berichtet gibt. Marietta Slomka ist eine Fehlbesetzung und eine Beleidigung des mündigen Zuschauers.

Die Propagandaschau

zdf_80Immer wieder fragt man sich, in welch kruder Welt Journalisten von ARD und ZDF eigentlich leben oder welch krude Welt sie in den Medien zeichnen wollen. Handelt es sich regelmäßig um ein vorsätzliches „Für-dumm-verkaufen“ der Öffentlichkeit oder sind manche dieser fünfstellig bezahlten Nachrichtensprecher und Korres- pondenten tatsächlich selbst so unfassbar dumm, dass sie das, was sie da von sich geben, auch selbst glauben?

Dass Marietta Slomka nicht zu den intellektuell Gesegneten unter der Sonne zählt, ist wahrlich nichts Neues. Dass sie zur besten Sendezeit im zweiten deutschen Fernsehen die Welt klittern darf, hat ganz offensichtlich nichts mit Qualifikationen zu tun, die über eine verständliche verbale Artikulation beim Ablesen von vorbereiteten Texten hinausgehen. Slomkas Qualifikationen liegt offensichtlich eher darin, die Welt so zu präsentieren, wie es  politisch kontrollierte Aufsichtsgremien, Chefredakteure und Intendanz für richtig halten.

Ursprünglichen Post anzeigen 237 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s