Ein Plädoyer – „La Laïcité“


Auch Deutschland sollte die Burka verbieten

In einer wirklich laizistischen Gesellschaftsordnung haben die öffentliche Zurschaustellung von Glaubenszugehörigkeiten wie das Kreuz, die Kippa oder die Burka nichts verloren! Der Europäische Gerichtshof hat nun letztinstanzlich das französische Gesetz „La Laïcité“ für rechtens erklärt und das ist gut so! Glauben ist Privatsache und hat weder in der Öffentlichkeit, noch in der staatlichen Gemeinschaft etwas verloren. Deshalb ist es auch ein Anachronismus, dass Deutschland immer noch den Konkordatsvertrag zwischen dem Vatican und dem III. Reich Acta Apostolica Sedis 23 aus dem Jahre 1933 fortführt, der der katholischen Kirche den Status eines Staates im Staate gewährt, seine Pfarrer nach dem Beamtengesetz aus Steuergeldern finanziert und kirchliches Recht sanktioniert. Wir brauchen ein Gesetz in Deutschland, das die laizistische Ausrichtung des Staates manifestiert. Das ist dann auch ein Beitrag gegen Rassismus und für die Toleranz gegenüber anderen Religionen. Rainer Kahni

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s