Tertium comparationis


ein lesenswerter Text, der passender nicht sein kann, auch und wegen der Replik auf Lessings Nathan der Weise – „Die Ringe wirken nur zurück und nicht nach aussen? Jeder liebt sich selber nur am meisten? Oh, so seid ihr alle drei Betrogene Betrüger. Eure Ringe sind alle drei nicht echt.“

Leben, Lieben, Leisten

Die einen ballen die Faust und rasseln mit den Säbeln, die andern fordern Toleranz und laden zur Umarmung ein. Da baut man Zäune, dort öffnet man Tore, manche zeigen mit dem Finger auf die Schuldigen in der Ferne, andere wollen lieber vor der eigenen Tür wischen. Die Fronten sind klar, aber unübersichtlich. Es liegt am Islam, der als Religion gescheitert ist, weil er unaufgeklärt zwischen Gewalt und Reform das Falsche wählt. Es liegt an den Linken und der nicht radikalisierten Mitte, die den Feind nicht erkennen wollen. Es liegt an der martialischen Wortwahl, an Kriegserklärungen, weil beides in unseren Köpfen die Fronten erst bildet, uns dabei Angst einjagt und obendrein dem Widersacher in die Hände spielt. Und schliesslich liegt es an den Männern, die latent gewaltätig sind, und an den Frauen, die in Führungspositionen keine Härte zeigen können und zu lange zögern. Wir haben Angst und wollen…

Ursprünglichen Post anzeigen 546 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s