Well done, Mr. Nelson R.Mandela – A Tribute Poem

Since Nelson Mandela died on Thursday, there have been tributes big and small: from changing the color of the Eiffel Tower and the Empire State Building to musical tributes from children.(via npr)

Advertisements

Verdeutscht: Ashers Poem

in unzähligen Momenten

der ewigen Gegenwart
streue ich stets von Neuem
aus hoch erhobener Hand

Knirschenden Kies und Sand
auf meine müden Glieder
voll von verzerrten Wünschen
und verstecktem Sternensilber

Jeweils von neuem,  ebenso
wasch ich mich selbst rein
um nicht zu ersticken

in dem, was nicht zu tragen ist
in dem , was nicht zu fragen ist

in all dem wovon ich träume

via Ashers Hersenspinsel vom 9.Oktober 2011

in talloze momenten

van immerdurend heden
strooi ik steeds opnieuw
uit hooggeheven hand

krakend gruis en zand
over mijn moede leden
vol verstoorde verlangens
en verborgen sterrenzilver

telkens opnieuw evenzo
was ik mijzelve schoon
opdat ik niet zal verstikken

in al wat niet te dragen is
in al wat niet te vragen is
in al waarvan ik droom

Poem .. no regret

No regret…

Antworte

von Mittelpunkt zu Mittelpunkt,

über die Ränder hinaus,

den Tot der Spinne meiden,

schwingendes Messer

zerfleischt die Liebe

verdrängt,

bis zur Unkenntlichkeit

an die Wand gedrückt,

es klatscht deine Hand in mein Gesicht,

ungehalten,

aufgebracht,

die Handgelenke umschlungen,

den Blick ins Augentief,

vom Atem erschlagen

Knie ich,

gebeugt

vor und verlaufe mich.

Freundliche Anhänglichkeit

ist der Nährboden

auf dem ich meine Kreise zieh.

Weicher und immer weicher,

verlasse ich bedeutungslos den Weg

nicht sehend,

stampfend

über den Kies,

jeder Tritt zerknirscht.